Forschung

Forschung

Die Bertha von Suttner Privatuniversität* arbeitet an Lösungen für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, die nennenswerte Beiträge zum individuellen Wohlbefinden und zum Gemeinwohl leisten. Dabei legt sie insbesondere Wert auf gesellschaftlichen Impact und die zentrale Ausrichtung auf den Menschen.
Sie fördert mit vielfältigen Kooperationen auf personeller und institutioneller Ebene kritisches Denken und engagiertes Handeln u. a. durch Disziplinen übergreifenden Austausch, schlägt Brücken zwischen Forschung und Gesellschaft, Grundlagen und Anwendung, Wissenschaft und Kunst, regionalen Gegebenheiten und globalen Herausforderungen etc. und fördert Diskurs und Austausch zwischen internationalen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

Schwerpunkte

Für Forschung und Entwicklung an der Bertha von Suttner Privatuniversität* sind vor allem die Schwerpunkte Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen von Bedeutung, sowie folgende Herausforderungen: Bürgerinnen und Bürger als Akteure im Forschungs- und Innovationssystem, Lernen und Arbeiten in einer smarten Welt, Neue Treiber und Akteure im globalen Innovationswettbewerb, Plurale Gesellschaft auf der Suche nach Zugehörigkeit und Distinktion.

Forschungsschwerpunkte sind:

  • Friedensforschung und Konfliktbewältigung
  • Menschen und Gesellschaft im digitalen Zeitalter
  • Digital Health and Social Innovation
  • Collaborative, Participatory and Responsible Research
  • Nachhaltige Regionalentwicklung
  • Artbased Research

Einsatz neuer Methoden

„Neue Methoden“ spielen in der Forschung insofern eine wichtige Rolle, als sie neue Konzepte im Bereich von Forschung und Innovation, wie zum Beispiel Open Innovation oder Citizen Science von Anfang an in ihr Forschungskonzept integriert und partizipative und NutzerInnen zentrierte Methoden sowie Kreativitätstechniken und Methoden aus dem Umfeld künstlerischer Forschung, Gestaltung und Design weiterentwickelt. 

Eine Gruppe von Studenten studiert in der Universitätsbibliothek, ein Student und eine Studentin arbeiten gemeinsam an einem Projekt auf einem Laptop.
Forschungsgruppe Humanwissenschaften

Expertise aus den Humanwissenschaften ist mehr denn je notwendig, um Chancen und Risiken sozialer und technologischer Entwicklungen besser einschätzen zu können.

Ein Student sitzt mit einem Buch in der Hand in der Bibliothek und lernt aus dem Buch.
Forschungsgruppe Psychotherapie

Die Bertha von Suttner Privatuniversität* legt besonders großen Wert auf ein vertieftes Verständnis persönlicher und sozialer Prozesse.

* vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria

NACH OBEN