Aufnahmeverfahren

Psychotherapie mit Schwerpunkt Fachspezifikum

Aufnahmeverfahren

Alle Bewerber*innen haben zur Aufnahme in den Universitätslehrgang ein mehrstufiges Auswahlverfahren erfolgreich zu absolvieren:

  1. Überprüfung der fachlichen Eignung gemäß den Vorgaben des geltenden Psychotherapiegesetzes (PthG) durch eine kooperierende psychotherapeutische, fachspezifische Ausbildungseinrichtung und Bestätigung der Aufnahme in die fachspezifische Ausbildung.
  2. Strukturiertes Motivationsschreiben in deutscher Sprache, in dem die persönlichen Beweggründe für die Aufnahme in das Studium dargelegt werden.
  3. Überprüfung der formalen Zulassungsvoraussetzungen und studienbezogenen Eignung auf Basis eines Aufnahmegesprächs mit einer Vertreterin oder einem Vertreter der Suttneruni (in der Regel der Studienprogrammleitung).

Bewerber*innen, die sich fristgerecht um einen Studienplatz beworben haben und alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, werden nach Maßgabe freier Plätze zum Studium zugelassen. Wenn die Nachfrage die Anzahl der verfügbaren Studienplätze übersteigt, erfolgt die Reihung nach dem Zeitpunkt des Eintreffens der vollständigen Bewerbungsunterlagen.

Kontakt Icon
Mag. Margot Bacher, BA
Interessent*innen- und Studierendenbetreuung
+43 676 847 22 88 06