Psychotherapiewissenschaft

Psychotherapiewissenschaft

Gezielte und verstärkte Psychotherapieforschung hilft, die Psychotherapie weiter in den Mittelpunkt des Versorgungsinteresses zu stellen, stärkt die Position der Berufsgruppe der Psychotherapeut*innen im Gesundheitswesen und trägt natürlich auch dazu bei, das Versorgungsangebot für Patient*innen zu verbessern.

Um in Zukunft stärker über die nötigen Forschungskompetenzen zu verfügen, besteht mittlerweile vermehrt Bedarf an Weiterqualifizierungsmaßnahmen mittels fundierten wissenschaftlichen Ausbildungen für fertige Psychotherapeut*innen. Allerdings nicht in Form eines Lehrgangs – als solcher wäre der Master Psychotherapiewissenschaft ausgelegt gewesen – sondern als konsekutive Bachelor- und Masterstudiengänge. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, bietet die Bertha von Suttner Privatuniversität ihre zwei konsekutiven Ausbildungswege derzeit auch für eingetragene Psychotherapeut*innen an. Ein Masterlehrgang Psychotherapiewissenschaft als solches wird nun nicht angeboten. 

Anrechnung Ihrer Therapeut*innen-Ausbildung und Weiterqualifizierung im Bereich Psychotherapiewissenschaft und -forschung


Für „Neueinsteiger*innen“ bieten wir ein komplettes Studienpaket aus dem gesetzlich vorgeschriebenem Propädeutikum und einem Fachspezifikum und erweitern es um Psychotherapiewissenschaft. 

All jene, die ihre Psychotherapie-Ausbildung bereits vor dem Entstehen der Suttneruni begonnen oder abgeschlossen haben, können sich ihre absolvierten Ausbildungsteile – Propädeutikum und Fachspezifikum – individuell anrechnen lassen. Wir bieten Ihnen jetzt die Möglichkeit, mittels der restlichen Module aus dem Bereich Wissenschaft und Forschung einen konsekutiven Bachelor- und Masterabschluss zu erlangen. Damit erwerben Sie auch die Berechtigung für ein anschließendes Doktorat.

Je nach Ausmaß Ihrer Vorbildung können Sie in den Bachelor- oder Masterstudiengang einsteigen:

Grafik: mögliche Ausbildungswege
Kontakt
Kontakt Icon
Mag. Margot Bacher, BA
InteressentInnen- und Studierendenbetreuung
+43 676 847 22 88 06