Univ.-Prof. Dr. Aglaja Przyborski

Univ.-Prof. Dr. Aglaja Przyborski

Profilbild Aglaja Przyborski
+43 676 847 22 88 22

Profil

Akademische Positionen

Seit 2019: Universitätsprofessorin für Psychotherapie, Bertha von Suttner Privatuniversität, St. Pölten
2018: Senior Research Fellow am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU), Universität Witten/Herdecke
2017: Forschungsgastprofessur, Institut für psychologische Grundlagenforschung und Methodenlehre, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
2016 – 2017: Habilitierte Gastwissenschaftlerin, Fakultät für Psychologie, Sigmund Freud Privatuniversität Wien
2013 – 2015: Universitätslektorin an der Universität Wien und der Sigmund Freud PrivatUniversität
2010 – 2013: Projektleitung „Iconic Communication“ (FWF – Elise Richter Programm), Fakultät für Psychologie, Universität Wien, iconicom.univie.ac.at
2008 – 2010: Ass.-Prof., Department für Psychologie, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
2000 – 2008: Universitätsassistentin, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Universität Wien
1997 – 1999: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Arbeitsbereich Qualitative Bildungsforschung, FU Berlin 
1993 – 1995: Projektmitarbeiterin, Institut für Tiefenpsychologie, Universität Wien


Studium und Ausbildung

2017: Psychotherapieausbilderin (APG•IPS)
2016: Habilitation, Dr. phil. habil., Lehrbefugnis: Kulturwissenschaften, Universität Leipzig I Thema der Habilitationsschrift: Bildkommunikation. Ein praxeologischer Zugang zu medialer Verständigung I Begutachtung: Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr, Prof. Dr. Jürgen Straub, Prof. Dr. Dr. Ralf Bohnsack
2007: Psychotherapeutin (Eintragung in die Psychotherapeutenliste) 
2004: Promotion (mit Auszeichnung) Universität Wien, Dr. phil. IThema der Dissertationsschrift: Formen der Sozialität und diskursive Praxis.
Organisationsprinzipien von Kollektivität in Diskursen – eine empirische Rekonstruktion I Betreuung: Prof. Dr. Peter Vitouch, Prof. Dr. Ralf Bohnsack 
1994 – 1996: Zusatzstudium „Qualitative Methoden in der Sozialwissenschaften“, FU Berlin
1994: Diplom in Psychologie, Mag. rer. nat., Universität Wien I Thema der Diplomarbeit: Jugendliche Identität – Übergänge und Differenzen. Ein Vergleich der Identitätsentwicklung von Jugendlichen in der ehemaligen DDR und in Österreich
1992: Studienaufenthalt im Anna Freud Centre, London


Außerakademische berufliche Positionen

Seit 2009: Geschäftsführende Gesellschafterin „Akademie für persönliche Entwicklung“
Seit 2007: Psychotherapeutin in freier Praxis
1995 – 2009: Selbstständige psychologische Beratung

 

Wichtigste Publikationen (Monographien):

Przyborski, A. (2018). Bildkommunikation. Qualitative Bild- und Medienforschung. München: De Gruyter
Przyborski, A. & Wohlrab-Sahr, M. (2014). Qualitative Sozialforschung. Ein Arbeitsbuch. 4. erweiterte Auflage. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag
Przyborski, A. (2004). Gesprächsanalyse und dokumentarische Methode. Qualitative Auswertung von Gesprächen, Gruppendiskussionen und anderen Diskursen. Wiesbaden: Springer VS (2. Auflage in Vorbereitung)


Funktionen

Editorial Board: psychotherapie forum; eine Zeitschrift des Österreichischen Bundesverbands für Psychotherapie (ÖBVP) 
Gastherausgeberin (2019): Person-Centered & Experiential Psychotherapies, https://www.pce-world.org/pcep-journal/about-the-journal.html 
wissenschaftlicher Beirat: Sozialer Sinn, http://www.sozialer-sinn.com/
Mitherausgeberin: ZQF (Zeitschrift für Qualitative Forschung) http://www.budrich-journals.de/index.php/zqf 
Mitherausgeberin: Zeitschrift PERSON (Zeitschrift für Personzentrierte und Experienzielle Psychotherapie und Beratung) http://www.facultas.at/verlag/zeitschriften/person 
Mitherausgeberin: Journal für Psychologie, www.journal-fuer-psychologie.de
Mitherausgeberin: Journal Integrative Psychological an Behavioral Science, www.springer.com/psychology/journal/12124
Wissenschaftliche Leitung IKUS, Institut für Kulturpsychologie und Qualitative Sozialforschung, http://vereinikus.com/