Psychotherapie

Psychotherapie

In Kooperation mit vom BMSGPK anerkannten Fachspezifika bietet die Bertha von Suttner Privatuniversität eine universitäre Psychotherapieausbildung mit Schwerpunkt Psychotherapiewissenschaft an. In das Curriculum sind auch das Propädeutikum sowie Teile einer fachspezifischen Ausbildung (bei einem Kooperationspartner) ab dem fünften Semester des Bachelors integriert.

Eine Gruppe von Studenten an der Suttneruni. Copyright: Christian Ariel Herdia
Psychosoziale Interventionen

Bachelorstudiengang
Dauer: 6 Semester, berufsbegleitend


Das Bachelorstudium Psychosoziale Interventionen stellt den ersten großen Schritt innerhalb des Psychotherapiestudiums (in Kooperation mit vom BMSGPK anerkannten Fachspezifika) dar. Es bildet die Basis für das darauf aufbauende Masterstudium.

Eine Gruppe von Studierenden an der Suttneruni. Copyright: Christian Ariel Herdia
Psychotherapie

Masterstudiengang
Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend


Das Studium kombiniert die fachspezifische psychotherapeutische Ausbildung bei einem Kooperationspartner mit einer psychotherapiewissenschaftlichen Qualifizierung und stellt einen Beitrag zur Akademisierung der Psychotherapieausbildung dar.

Wir schätzen den Wert von Vorkenntnissen und bereits absolvierten Aus- und Weiterbildungen. Gerne rechnen wir diese individuell an. 

Symbolbild
Quereinstieg mit Propädeutikum 

Ein bereits absolviertes Propädeutikum kann individuell auf das Bachelorstudium Psychotherapie und soziale Interventionen angerechnet werden. Das bedeutet für Studierende eine Zeit- und Kostenersparnis.

Bei der individuellen Anrechnung von Propädeutikumsinhalten kann das Studium berufsbegleitend in drei Semestern abgeschlossen werden.

Symbolbild
Upgrade für Psychotherapeut*innen

Für Psychotherapeut*innen bietet die Bertha von Suttner Universität die Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung und Qualifizierung speziell im Bereich der Psychotherapiewissenschaft. 

Wir bieten Ihnen jetzt die Gelegenheit, mittels der Module aus dem Bereich Wissenschaft und Forschung einen konsekutiven Bachelor- und Masterabschluss zu erlangen.