Stimmen zur Suttneruni

Stimmen zur Suttneruni

Hier berichten Stakeholder, Personen des öffentlichen Lebens, Lehrende und Studierende ihre Eindrücke von der Suttneruni.

 

Portrait Mag. Matthias Stadler

Mag. Matthias Stadler
Bürgermeister der Stadt St. Pölten

Bildungspolitischer Meilenstein – Mit dem Start der Bertha von Suttner Privatuniversität haben wir einen Meilenstein im Bildungsangebot der Stadt erreicht. St. Pölten ist nun endgültig eine Universitätsstadt. Die Ausbildungsmöglichkeiten sind in der Thematik und Qualität einzigartig in Österreich. Der Bedarf an Fachleuten auf allen angebotenen Ausbildungsgebieten ist mehrfach gegeben. Die AbsolventInnen können sich eine erfolgreiche Karriere und einen erfüllenden Beruf erwarten.

Portrait Mag. Christiane Teschl-Hofmeister

Maga. Christiane Teschl-Hofmeister
Landesrätin Bildung, Familien und Soziales

Ideales Umfeld für erfolgreiches Lernen – Der technologische Fortschritt der vergangenen Jahre hat auch das Lernen und Lehren verändert. Die Bertha von Suttner Privatuniversität entspricht mit ihrem didaktischen Ansatz des „blended Learning“ dieser Entwicklung. Studierende können die Vorteile klassischer Vorlesungen – also Präsenzveranstaltungen – mit dem modernen E-Learning zum individuellen Vorteil kombinieren. Das serviceorientierte Angebot des FH-Campus und vielschichtigen Erholungsmöglichkeiten der Landeshauptstadt bieten die ideale Ergänzung für eine zukunftsorientierte Ausbildung.

 

Portrait Dipl.-Ing. Gernot Kohl, MSc

Dipl.-Ing. Gernot Kohl, MSc
Geschäftsführer der Hochschulen-Holdinggesellschaft und der Fachhochschule St. Pölten

Gemeinsam am Campus St. Pölten – Die Studierenden der Bertha von Suttner Privatuniversität nutzen gemeinsam mit den Studierenden der FH St. Pölten den Campus St. Pölten, der mit dem aktuellen Zubau zu einem Vorzeigecampus in Bezug auf innovatives Lehren und Lernen werden wird. Auch auf der fachlichen Ebene eröffnen sich interessante Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Fachhochschule, beispielsweise bei gemeinsamen Projekten in Lehre und Forschung.

 

Portrait DSP, Dipl.Päd. Markus J. Daimel

DSP, Dipl.Päd. Markus J. Daimel
Systemischer Psychotherapeut, Generalsekretär des ÖAGG

Inspiration ist ein Ort – Bertha von Suttner Privatuniversität. Ein Ort an dem Sie die Qualifikation für verantwortungsvolle Aufgaben in einer digitalisierten und globalisierten Gesellschaft erhalten.

 

Portrait Erika Pluhar

Erika Pluhar
Schauspielerin und Autorin

Basis für kreatives Potential – Seelische Abgründe können tief und schmerzhaft sein. Diese Erfahrungen blieben auch mir nicht erspart. Einen Weg aus diesen Abgründen zu finden, ist für manche Menschen nur mit Hilfe einer Psychotherapie gewährleistet. Als wissenschaftlicher Wegweiser und engagierte Ausbildungsstätte scheint mir die Bertha von Suttner Privatuniversität zur rechten Zeit die richtigen Möglichkeiten anzubieten, Menschen fundiert darauf vorzubereiten, Menschen beizustehen.

 

Portrait Werner Wöhrer

Werner Wöhrer
Maler und Sänger

Harmonische Farbenvielfalt – Manche Menschen empfinden das Leben eintönig und fühlen in schwarz-weiß. Das Lied der Seele ohne falsche Zwischentöne oder Dissonanzen für sich zu summen, das Leben als Farbenspiel der Gefühle zu empfinden ist nicht jedem gegeben. Bertha von Suttners Streben nach sozialem Fortschritt hat in der Privatuniversität eine neue Heimstatt gefunden. Hier kann die wissenschaftliche Saat aufgehen und inspirierender Nährboden für vielstimmige und farbenfrohe Absolventen sein.

 

Barbara K., Studentin an der Suttneruni

Barbara K.
Studentin an der Suttneruni

Vielfältige und innovative Methoden – Der Grund für mein Studium ist mein Interesse an Menschen, das Interesse an der Fachrichtung und die wissenschaftliche Ausbildung. Das neue Konzept der Bertha von Suttner Privatuniversität finde ich zukunftsweisend ­– im Hinblick auf die Erneuerung des Psychotherapiegesetzes.  Hier gibt es ein tolles Konzept, eine hohe Qualität des Lehrpersonals und eine gesunde Mischung aus Präsenzphasen und Fernlehreinheiten.

Portrait Univ.-Prof. Dr. Aglaja Przyborski

Univ.-Prof. Dr. Aglaja Przyborski
Professorin, Psychotherapeutin, Psychotherapieausbilderin APG·IPS

Persönliche Entwicklung für Studierende - Die Universität ist jung und bietet damit weitreichenden Gestaltungsspielraum. Lehre und Forschung kann hier in einer zeitgemäßen Form entwickelt werden. Ich wünsche mir, dass meine Studierenden ihre Freude am eigenständigen Denken nicht verlieren, sondern sie (wieder-)gewinnen, pflegen und entfalten. Es geht darum, kritisch zu reflektieren und die Fähigkeit und Freude an der Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung zu entwickeln.

 

Portrait Ass.-Prof Dr. Michael Wininger

Ass.-Prof Dr. Michael Wininger
Studienprogrammleiter, Professor, Psychotherapeut

Angenehme, wertschätzende und zugleich engagiert-ernsthafte Atmosphäre - Als jemand, der viele Jahre an einer sogenannten „Massenuniversität“ unterrichtet hat, schätze ich vor allem auch den direkten Austausch mit unseren Studierenden an der Suttneruni und die Möglichkeit, individuell auf deren Anliegen und Interessen eingehen zu können. Ich möchte dazu beitragen, dass die Studierenden eine neugierig hinterfragende Haltung und einen auf Kompetenz beruhenden Mut entwickeln.

 

 

Portrait Mag. Zajec Karin

Mag. Zajec Karin
Fachsektionsleitung
Dynamische Gruppenpsychotherapeutin

Universitär begleitete, wissenschaftliche Arbeit und Forschung - Durch die Kooperation mit der Berta von Suttner Privatuniversität erwarten wir zusätzliche Impulse zur akademischen Professionalisierung der fachspezifischen Ausbildung für unsere AusbildungskandidatInnen. Dies bestärkt uns in der Weiterentwicklung und Evaluierung unserer Methode, und ergänzt die fachspezifische Ausbildung, welche sich durch einen hohen Anteil an Selbsterfahrungsstunden auszeichnet, in zeitgemäßer Weise.  

Portrait Hon.-Prof. Dr. Günter Dietrich

Hon.-Prof. Dr. Günter Dietrich
Ausbildungsleiter Gruppenpsychoanalyse, ÖAGG

Ein Two-in-One-Studium auf hohem Niveau - Die psychotherapiewissenschaftliche akademische Expertise am Puls der Zeit gemeinsam mit der mehr als 60-jährigen praxisbezogenen psychotherapeutischen Ausbildungstradition des ÖAGG.

Portrait Mag. Karin Brem-Gintenstorfer MSc  

Mag. Karin Brem-Gintenstorfer MSc  
Systemische Familientherapie, ÖAGG

Die Bertha von Suttner Privatuniversität ist die gelungene Verknüpfung einer akademisch fundierten Ausbildung mit hohem Praxisbezug.

Portrait Mag. Berthold Kager

Mag. Berthold Kager
Obmann von WITA – Wiener Institut für Tranaktionsanalyse

Die Vorteile der verschränkten Ausbildung zwischen WITA und der BSU liegen in der Vernetzung der praktischen Ausbildung im "Handwerk" Psychotherapie mit den wissenschaftstheoretischen Grundlagen. Praktisches Arbeiten und Forschung werden dabei kreativ miteinander verbunden.  

Portrait Mag. Margit Kranawetter

Mag. Margit Kranawetter
Assistentin der Geschäftsführung/Rektorat

Maximale räumliche und zeitliche Flexibilität - Die  Kombination aus eLearning und Präsenzveranstaltungen macht es möglich, dass neben dem Studium genug Zeit für Beruf, Familie und Freizeit bleibt. Ein engagiertes dynamisches Team bietet den Studierenden an der Bertha von Suttner Universität bestmögliche persönliche Betreuung. Wir unterstützen die Studierenden wo es geht, damit Weiterbildung und Alltag perfekt zusammen passen.