Studieninhalte

Universitätslehrgang Weltanschauliches Wirtschaften*

Studieninhalte

Der Universitätslehrgang verbindet ethische, religiöse und philosophische Vorstellungen mit Fragen der Lebens- und Führungspraxis. Wertebasierte Ziele für Unternehmen sind besonders geeignet, unter den Bedingungen globaler Herausforderungen (Globalisierung, Nachhaltigkeit, Inklusion und Migration) eine (Neu-)Ausrichtung zu unterstützen. Auswirkungen der Übernutzung von Ressourcen werden im Hinblick auf sich ändernde soziale, wirtschaftliche, politische, rechtliche und kulturelle Rahmenbedingungen reflektiert sowie entsprechende Lösungsstrategien und -praktiken vorgestellt. Damit entwickeln Sie die Fähigkeit, Ihre Werte wirksam in Ihre Arbeit einzubringen sowie Unternehmen und Organisationen an wertebasierten Zielen auszurichten.

 

* in Akkreditierung

Sollten Sie einzelne Module des Universitätslehrgangs Weltanschauliches Wirtschaften interessieren, gibt es auch die Möglichkeit, diese einzeln zu buchen (vorbehaltlich verfügbarer Plätze). Hier finden Sie eine kurze Modulbeschreibung und die Termine für das Wintersemester 2020/21.

Modul: Soziologische Aspekte des Wirtschaftens

Das Modul gibt Einblicke in soziale Bestimmungsfaktoren des Wirtschaftens und vermittelt soziologische Grundbegriffe vor allem im Bereich von Weltanschauung. Auch Prinzipien der Koordination in der Wirtschaft, soziale Beziehungen, Institutionen und kulturelle Faktoren des wirtschaftlichen Handelns stehen im Fokus.

Kosten: EUR 1.800,- / 5 ECTS 
Lehrende: Dr. Iris Kunze
Termine: 
Entsprechend dem didaktischen Konzept entfällt knapp ein Drittel des Arbeitsaufwandes auf Präsenztermine, zwei Drittel entfallen auf Distance Learning über den eCampus.
Freitag, 23.10.2020 (Präsenztermin)  
Samstag, 24.10.2020 (Präsenztermin) 

Modul: Philosophische Vertiefungen im wirtschaftl. Kontext

Im Fokus des Seminars stehen die Vermittlung und Vertiefung von Basiswissen zu Philosophie und Ethik sowie die Erklärung verwandter Begriffe wie Sitte, Moral, Konvention, Werte und Normen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Erklärung und Differenzierung von Wirtschaftsethik als Handeln in wirtschaftlichen Zusammenhängen und die Vertiefung in Unternehmensethik als Unterpunkt einer allgemeinen Wirtschaftsethik.

Kosten: EUR 1.800,- / 5 ECTS 
Vortragender: 
Harald Koisser
Termine: Entsprechend dem didaktischen Konzept entfällt knapp ein Drittel des Arbeitsaufwandes auf Präsenztermine, zwei Drittel entfallen auf Distance Learning über den eCampus.
Freitag, 27.11.2020 (Präsenztermin)  
Samstag, 28.11.2020 (Präsenztermin) 

Modul: Moderne Spiritualität und Achtsamkeit 

Das Seminar vermittelt eine umfassende theoretische, didaktische und persönliche Kenntnis zum Thema Achtsamkeit und zeigt unmittelbare Anwendungsmöglichkeiten in der Organisations-, Führungs- und Managementkultur auf. Im Zentrum stehen aktuelle und traditionelle Formen des Trainings von Aufmerksamkeit und Präsenz, Emotions- und Selbstregulation, Stress-Management und Stress-Resilienz sowie der Zusammenhang von Achtsamkeit, Mitgefühl und Handlungsfähigkeit. 

Kosten: EUR 1.800,- / 5 ECTS 
Vortragende: Sylvia Brenzel

Termine: Entsprechend dem didaktischen Konzept entfällt knapp ein Drittel des Arbeitsaufwandes auf Präsenztermine, zwei Drittel entfallen auf Distance Learning über den eCampus.
Freitag, 13.01.2021 (Präsenztermin)  
Samstag, 14.01.2021 (Präsenztermin) 

Modul: Naturwissenschaftlich inspiriertes Wirtschaften

Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen des Nachhaltigkeitsdiskurses (insbesondere Energienutzung, Klimawandel sowie nachhaltige Ressourcennutzung) werden anhand von Fallbeispielen vorgestellt sowie die Auswirkungen der ökologisch prekären Übernutzung von Ressourcen im Hinblick auf sich ändernde soziale, wirtschaftliche, politische, rechtliche und kulturelle Rahmenbedingungen reflektiert und entsprechende Lösungsstrategien und -praktiken vorgestellt.

Kosten: EUR 1.800,- / 5 ECTS 
Vortragender: 
Dr. Alfred Strigl
Termine: Entsprechend dem didaktischen Konzept entfällt knapp ein Drittel des Arbeitsaufwandes auf Präsenztermine, zwei Drittel entfallen auf Distance Learning über den eCampus.
Freitag, 15.01.2020 (Präsenztermin)  
Samstag, 16.01.2020 (Präsenztermin) 

Lehrgangssentwickler Dr. Alfred Strigl informiert über Lehrinhalte, die Einzigartigkeit des Universitätslehrgangs im deutschsprachigen Raum und die bewusste Verzahnung von Theorie und Praxis.

Kontakt
Kontakt Icon
Mag. Margot Bacher, BA
Interessent*innen- und Studierendenbetreuung
+43 676 847 22 88 06