Multimediale Kunsttherapie - Studieninhalte

Multimediale Kunsttherapie - Studieninhalte

Der transdisziplinär angelegt Master Studiengang „Multimediale Kunsttherapie“ gliedert sich in fünf Modulcluster:

  • Fachwissen Theoriebildung 
  • Berufliche Handlungsfelder
  • Mediales Gestalten
  • Projektarbeit
  • Masterthesis

Der Studienplan gibt Raum für die Vielfalt wissenschaftlicher und künstlerischer Theorien, Methoden und Lehrmeinungen.

Übersichtsgrafik Studienaufbau

A Fachwissen

Einführung in die Philosophie der Verkörperung, Phänomenologie, Ästhetik und Kunst. Weiterführendes Fachwissen in Kulturanalyse und interkultureller Kommunikation. 

B Berufliche Handlungsfelder

Vermittlung und Erschließung der Methoden Multimedialer Kunsttherapie, berufsrechtlicher Rahmenbedingungen sowie Vorbereitung der schwerpunktbezogenen Projektarbeit.

C Mediales Gestalten

Vertiefung in mediale Ausdrucksformen, deren Material und Korrelation zu diversen Kunstgattungen. Heranbildung von Gestaltungskompetenzen kunsttherapeutischer Interventionsformen und zielgruppenspezifischer Methodencluster bzw. Formate.

D Projektarbeit

Schwerpunktbezogene Projektkonzeption und Projektrealisierung in den Bereichen Begleitung und Beratung oder Betreuung und Behandlung. Praxeologie der Handlungsfelder in entsprechenden Einrichtungen oder in freiberuflicher Tätigkeit.

E Masterthesis

Erwerb der entsprechenden Kenntnisse über Kriterien für eine Masterarbeit. Vorbereitung und Begleitung zur Abhandlung der Masterthesis und ihrer Defensio. Umfassende Arbeit nach Kriterien wissenschaftlicher Standards.

Kontakt Studiengang Multimediale Kunsttherapie
Profilbild Silvia Weigl
Geschäftsführerin/Kanzlerin
Mag. Silvia Weigl, MSc
+43 676 847 228 802
NACH OBEN