Wissenschaftsminister: Privatuniversitäten meistern die Corona-Krise verantwortungsvoll

< Alle News

Wissenschaftsminister: Privatuniversitäten meistern die Corona-Krise verantwortungsvoll

„Die österreichischen Privatuniversitäten konnten die Umstellung auf distance learning schnell und gut umsetzen. Wir sind in regelmäßigem Austausch mit den Privatuniversitäten und es zeigt sich, dass sich die Privatuniversitäten in dieser für uns alle herausfordernden Situation verantwortungsvoll für die Beibehaltung der Qualität der Lehre einsetzen. Darüber hinaus bieten die Privatuniversitäten auch zahlreiche Maßnahmen zur Mitarbeit in der Krise in Sinne ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, was sehr zu begrüßen ist, " so Wissenschaftsminister Heinz Faßmann.

Die Abstimmung mit dem Ministerium koordiniert die Österreichische Privatuniversitäten Konferenz ÖPUK. Karl Wöber, der Präsident der ÖPUK ist mit der Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsministerium zufrieden: „Unser Eindruck ist, dass sich die Mitarbeiter des Ministeriums rund um die Uhr bemühen, die zahlreichen Fragen, die in dieser herausfordernden Zeit entstehen, zu beantworten. Im Namen aller Privatuniversitäten möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken“.

Ein engmaschiges Netzwerk und unbürokratische Strukturen ermöglichen es den österreichischen Privatuniversitäten, schnell, flexibel und kreativ auf die Corona-Krise zu reagieren, um den Lehr- und Prüfungsbetrieb in derselben Qualität aufrecht zu erhalten. Die Bewerbungsphase für kommenden Herbst läuft an allen Privatuniversitäten online sehr gut an, Online-Studienberatungen werden laufend angeboten. Aufgrund der aktuellen Situation wurden Anmeldefristen - auch an der Bertha von Suttner Privatuniversität - nach hinten verschoben, es gibt also noch Bewerbungsmöglichkeiten für das kommende Semester.

Hier die ganze Presseaussendung lesen.

< Alle News